iframe content

Aus unterschiedlichen Gründen hat ONG Bouge mit kommerziellen Aktivitäten in verschiedenen Produktionszweigen begonnen: um die Anzahl der unterstützten Waisen- und verlassenen Kinder weiter zu erhöhen und die langfristige Unabhängigkeit der Unterstützten bei allfälligem Rückzug der Partner sicherzustellen. Um die vielen jungen Arbeitslosen (sie betragen rund 80% ) in landwirtschaftlichen Belangen auszubilden und ihnen dadurch eine sichere Lebensgrundlage zu garantieren. Aus unterschiedlichen Gründen hat ONG Bouge mit kommerziellen Aktivitäten in verschiedenen Produktionszweigen begonnen: um die Anzahl der unterstützten Waisen- und verlassenen Kinder weiter zu erhöhen und die langfristige Unabhängigkeit der Unterstützten bei allfälligem Rückzug der Partner sicherzustellen. Um die vielen jungen Arbeitslosen (sie betragen rund 80% ) in landwirtschaftlichen Belangen auszubilden und ihnen dadurch eine sichere Lebensgrundlage zu garantieren.



Bouge hat eine Kaninchenzucht von über 1000 Tieren. Kaninchenfleisch ist hier neuerdings sehr gefragt, und ist ein hervorragender Proteinlieferant. Unsere Waisenkinder profitieren ebenfalls monatlich von dieser Aktivität. Schnell sind die anfänglichen, fast unüberwindlichen Probleme in der Aufzucht der Kaninchen vergessen. Das tropische Klima erfordert eine extreme Hygiene bei der Aufzucht der Tiere.



Unsere beiden Kaninchenhäuser platzen bereits aus allen Nähten und Bouge benötigt dringend ein drittes Kaninchenhaus um diese Aktivität weiter auzubauen.