iframe content

Unsere biologische Gärtnerei zeigte zu Anfang viele Misserfolge. In Bénin ist ?bio? noch ziemlich unbekannt. Alles was interessiert ist die Menge zu möglichst tiefem Preis.



Das bedingt hier ein grosser Chemieeinsatz. Gesundheitliche Aspekte stehen nicht im Vordergrund. Als die ONG- Leiterin den völligen Einsatz von chemischen Mitteln verbot, war der Gemüsegärtnerei vorerst ein Ende gesetzt.



Mittlerweile sind Hühner- und Kaninchenmist verantwortlich für eine erfolgreiche Düngung des Gartens.