ONG Bouge

Hauptsitz

ONG Bouge hat in Bénin ihren Hauptsitz in Abomey-Calavi, einer Stadt, die 22 km vom Wirtschaftszentrum Cotonou entfernt ist. Dort erarbeitet ein junges Team aus unterschiedlichen Studienrichtungen, die gesamte Entwicklungspolitik der Organisation und sorgt für eine effiziente Umsetzung. In den Verwaltungsbüros arbeiten acht Mitarbeiter, darunter vier Frauen.  

  

 

Das Ausbildungszentrum Bouge in Sékou

Ausgestattet mit hochwertigen Bildungsinfrastrukturen, erfahrenen Ausbildern und strategisch wissenschaftlichen Partnerschaften mit landwirtschaftlichen Universitäten und Hochschulen, geniesst das Ausbildungszentrum Bouge die Anerkennung des beninischen Staates. Das Centre Bouge, ist vom Ministerium für Sekundarbildung, technische und berufliche Bildung (Ministère en charge de l’enseignement secondaire et de la formation technique et professionnelle) anerkannt und akkreditiert. Mit einem multidisziplinären Team von 13 Personen verfügt das Kompetenzzentrum (Centre d'Education et de Développement de Compétences (CEDeC)) in Sékou, in der Gemeinde Allada, über die erforderliche Logistik, um jedes Jahr 60 Jugendlichen, aus allen Departementen Benins kommend, Ausbildung, Unterkunft und Betreuung anzubieten.

In den verschiedenen Abteilungen werden im dualen Lernsystem, 40% Theorie und 60% Praxis, die Lehrlinge in folgenden Disziplinen ausgebildet:Moderne Führungstechnik für landwirtschaftliche, Kleinbetriebe, Kleintierzucht, Obst-und Gemüsebau, Weiterverarbeitung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen.

Im Weiteren begrüßt ONG Bouge jedes Jahr Hunderte von Studenten von öffentlichen und privaten Universitäten und landwirtschaftlichen Gymnasien, die zu einem Praktikum kommen. Auch ausländische Praktikanten aus den Ländern der Subregion lassen sich bei Bouge weiterbilden.

 

Die 13 Mitarbeiter im Ausbildungszentrum Bouge in Sékou.

Bouge Schweiz

Um die Entwicklungsziele der Organisation zu erreichen, sind einerseits menschliches Geschick andererseits aber auch finanzielle Mittel erforderlich. Erstere sind vor Ort verfügbar und leicht zu mobilisieren, letztere jedoch eher nicht. Aus diesem Grund wurde 2009 der Verein Bouge Schweiz gegründet, der für die Beschaffung der benötigten Finanzmittel für die Projekte in Bénin verantwortlich zeichnet.
Mit seinem fünfköpfigen Verwaltungsrat unter dem Vorsitz des erfahrenen Entwicklungsexperten E. Werner Külling spielt Bouge Schweiz eine entscheidende Rolle sowohl bei der Beschaffung der benötigten Projektmittel als auch bei der Umsetzung der entwicklungspolitischen Ziele der Organisation in Bénin.

 

Der Verwaltungsrat der ONG Bouge Schweiz besteht aus fünf Mitgliedern: einem Präsidenten, einem stellvertretenden Vorsitzenden, einem Sekretär und zwei Beisitzern.

 

France Bouge